Ehrenamt-Beispiel

Mohammad - willkommen bei der Lebenshilfe

Mohammad - willkommen bei der Lebenshilfe

Mit Eifer und Freude dabei: ein junger Syrer bei der Lebenshilfe

Als sich Mohammad vor einem Jahr bei der Lebenshilfe vorstellte, da war er 17 Jahre und hatte unbegleitet die gefährliche Flucht von Syrien über die Türkei nach Deutschland überstanden.
Neue Freunde finden? Nicht einfach, wenn man in einer Leonberger Unterkunft wohnt und Gleichaltrige nur in der Böblinger Schule trifft. Wie gut, dass jemand das Potential von Mohammad erkannte und ihn in Lebenshilfe mitnahm.

Heute ist der junge Syrer aus den Wochenendbetreuungen nicht mehr wegzudenken, die einmal monatlich stattfinden. Die Kids lieben ihn.
Tischkicker, Hip-Hop, Musik machen – hier haben die Kinder und Jugendlichen jemanden, der auf Augenhöhe mit ihnen umgeht und genauso viel Spaß hat wie sie. Waren Mohammads Deutschkenntnisse im letzten Jahr noch recht löchrig, kann er heute fast alles verstehen und traut sich auch, mit den Kindern sein Deutsch auszuprobieren. br>

OBEN